Studienreise in die tschechischen und polnischen Geoparks

Home / Studienreise in die tschechischen und polnischen Geoparks

 

Die Slowakische Umweltagentur hat vom 14. bis zum 18. Oktober 2019 eine Studienreise in den Nationalen Geopark Podbeskydí (Štramberk), den Nationalen Geopark Železné hory (Chrudim), den Globalen Geopark UNESCO Český ráj (Turnov) und den Geopark Góry i Pogórze Kaczawskie (Dobków) mit dem Titel „Stärkung der internationalen Zusammenarbeit von etablierten und entstehenden Geoparks der Slowakischen Republik mit den Geoparks in der Tschechischen Republik und in Polen“ realisiert.

Die Studienreise verfolgte das Ziel, die nationale Zusammenarbeit zwischen den etablierten Geoparks der SR (Geopark Novohrad-Nógrád, Geopark Banská Štiavnica, Geopark Banská Bystrica) und den entstehenden Geoparks der SR (Geopark Zemplín, Geopark Malé Karpaty), sowie die internationale Zusammenarbeit mit den Geoparks in der Tschechischen Republik und in Polen mit Ausrichtung auf Best-Practice-Beispiele, Umsetzung positiver Projekte der Selbstverwaltungen, Beispiele der Zusammenarbeit von Gebietskörperschaften, Schutzgebietsverwaltungen, drittem Sektor und der Bevölkerung selbst zu unterstützen.

Bericht über die Studienreise